Unsere Kindergärten

... auf dich vertrau ich

Die Erziehung im evangelischen Kindergarten will Kinder in ihrer Selbständigkeit bestärken. Sie will ihnen helfen, die eigene Selbstentfaltung mit den Rechten anderer Menschen in Einklang zu bringen – das heißt sich gegenseitig zu achten und anzuerkennen, gerade auch in der Unterschiedlichkeit von Nationalität, Hautfarbe oder Behinderung. Hier haben evangelische Kindergärten sicher vieles gemeinsam mit Kindergärten in anderer Trägerschaft.

 

Unser Leben wird aber auch durch viele Ereignisse zutiefst in Frage gestellt. Schon Kinder machen Erfahrungen mit Krankheit und Tod. Deshalb brauchen sie Bilder und Geschichten der Hoffnung, sowohl im Blick auf das eigene Leben wie auch auf die menschliche Gemeinschaft und die Zukunft der Welt. Aufgabe der christlicher Erziehung ist es, Kindern den Lebensmut zu stärken und ihnen Bilder des Gelingens anzubieten.

 

In der Bibel stellt sich Gott als Quelle unseres Vertrauens vor. Die biblische Überlieferung erzählt davon, wie Menschen aus dem Vertrauen zu Gott gelebt und darin Halt und Geborgenheit gefunden haben. Mit biblischen Geschichten, Bildern, Symbolen und Ritualen, mit Gebeten und Liedern kann Kindern der Blick für die Liebe Gottes geweckt werden.